Montag, Februar 26, 2024
spot_img
StartHeimDiana, Princess of Wales Geschwister

Diana, Princess of Wales Geschwister

Veröffentlicht auf

spot_img

Diana, Princess of Wales, war eine bemerkenswerte Persönlichkeit und eine der bekanntesten Mitglieder des britischen Königshauses. Obwohl sie oft im Rampenlicht stand, gibt es auch andere wichtige Menschen in ihrem Leben, insbesondere ihre Geschwister. In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit den Geschwistern von Diana, Princess of Wales, befassen und ihre Beziehung zu ihr näher betrachten.

Diana, Princess of Wales Geschwister

Die frühen Jahre von Diana Spencer

Diana, Prinzessin von Wales, wurde am 1. Juli 1961 als Tochter der ehrenwerten Frances Roche und Edward John Spencer geboren. Sie hatte zwei ältere Schwestern: Lady Sarah McCorquodale und Lady Jane Fellowes, Baroness Fellowes. Diana war in ihrer Familie eine geliebte Tochter und für ihre lebhafte Persönlichkeit bekannt. Ihr Vater arbeitete als Earl in Althorp House in Northamptonshire, wo Diana in ihren ersten Lebensjahren oft mit ihren Geschwistern im Freien spielte.

Die drei Geschwister standen sich sehr nahe und teilten von Kindheit an eine besondere Bindung, die mit zunehmendem Alter nur noch stärker wurde. Als jüngstes Mitglied der Familie schaute Diana oft zu ihren älteren Schwestern auf und bat sie um Rat und Anleitung. Die Sommer verbrachte das Trio gemeinsam in Althorp House, um das Gelände zu erkunden und in den weitläufigen Gärten zu spielen. In den Ferien unternahmen sie häufig Reisen ins Ausland oder besuchten Verwandte in Schottland oder Irland.

1973 verstarb ihr Vater und ließ die drei Spencer-Mädchen ohne eine Vaterfigur in ihrem Leben zurück. Die Tatsache, dass sie von einer liebevollen Familie und engen Freunden umgeben waren, half ihnen jedoch, mit dieser schwierigen Situation fertig zu werden. Lady Sarah nahm in dieser Zeit einen besonderen Einfluss auf Dianas Leben; sie war ein wichtiges Vorbild für Diana und schirmte sie gleichzeitig so weit wie möglich von der Öffentlichkeit ab.

Die frühen Jahre von Dianas Leben bleiben denjenigen, die sie gut kannten, in guter Erinnerung; sie war voller Leben und liebte es, Zeit mit ihren beiden geliebten Schwestern zu verbringen. Trotz der schwierigen Zeiten, in denen sie aufwuchs, gelang es Diana dank der Unterstützung ihres Umfelds, eine glückliche Kindheit zu verbringen.

Katja Krasavice Freund: Alles über die Beziehung der berühmten YouTuberin

Diana und ihre ältere Schwester Sarah

Diana und Sarah, ihre ältere Schwester, standen sich ihr Leben lang sehr nahe. Diana war die jüngere der beiden und sah zu Sarah als Vorbild auf. Sie hatten eine besondere Beziehung zueinander und wurden oft zusammen beim Einkaufen oder in ihrem Familienhaus in London gesehen.

Sarah begleitete Diana oft auf ihren Reisen ins Ausland, so zum Beispiel 1985 nach Italien und 1991 nach Mexiko. Die Schwestern arbeiteten sogar zusammen, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Im Jahr 1989 organisierten sie eine Modenschau mit dem Titel „Fashion for Relief“, die über 250.000 Pfund für die Hungerhilfe in Äthiopien einbrachte.

Ihre Verbundenheit beschränkte sich nicht nur auf die Arbeit, sondern sie genossen auch die Gesellschaft des anderen bei Freizeitaktivitäten wie dem Basteln von Schmuck oder dem Hören von Musik. Sie erzählten sich Geschichten aus ihrer Kindheit, als sie mit ihrer Mutter Frances Shand Kydd und ihrem Vater Earl Spencer aufwuchsen. Beide hielten diese Erinnerungen bis zu Dianas Tod im Jahr 1997 in Ehren, woraufhin Sarah oft liebevoll von ihrer Schwester sprach.

Diana und ihre jüngeren Brüder Charles und John

Diana, Prinzessin von Wales, hatte zwei jüngere Brüder – Charles und John. Sie waren die Söhne von John Spencer und Frances Shand Kydd. Diana stand ihren Geschwistern sehr nahe, auch wenn sie sechs bzw. fünf Jahre auseinander lagen. Sie wuchsen im Haus der Familie in Park House in der Nähe von Sandringham auf und verbrachten eine glückliche Kindheit miteinander. Charles war der älteste Bruder und John der jüngste; beide wurden von ihrer Schwester sehr geliebt.

Diana sprach in Interviews oft liebevoll über sie und nahm sie häufig zu königlichen Anlässen mit. So nahm Charles 1989 gemeinsam mit Diana an einer Ausstellungseröffnung in London teil, während John sie im selben Jahr nach Royal Ascot begleitete. Diana nahm die beiden auch mit, wenn sie nach Übersee reiste, so z. B. 1990 bei einer Tournee durch Kanada.

Diana hatte nicht nur eine starke Bindung zu ihren Brüdern, sondern auch großen Respekt vor ihnen. Sowohl Charles als auch John dienten während ihrer Karriere als Offiziere der britischen Armee, und Diana lobte ihr Pflichtbewusstsein gegenüber dem Land. Nach seinem Tod im Jahr 1992 sagte Diana über Charles: „Er war wirklich einer der mutigen Helden.“ Als Anerkennung für seinen Dienst wurde ihm die Golden Jubilee Medal der Königin verliehen, die sein Bruder John nach seinem Tod im Buckingham Palace stellvertretend für ihn entgegennahm.

Die Beziehung zwischen Diana und ihren Geschwistern Charles und John ist ein Beweis für die starken Bindungen, die in Familien bestehen, auch wenn sie durch Entfernung und Umstände voneinander getrennt sind. Ihre enge Verbindung ist etwas, das über Generationen hinweg in Ehren gehalten werden wird.

Dominic Harrison Ex-Freundin: Sarah Harrison und ihre Trennung

Das tragische Schicksal von John

Das tragische Schicksal von John, Dianas jüngstem Bruder, wird der königlichen Familie und der Öffentlichkeit noch lange in Erinnerung bleiben. John wurde 1960 geboren, zwei Jahre nach Diana, und war der ihr altersmäßig am nächsten stehende Geschwisterteil. Er hatte eine natürliche Affinität zu Tieren, die er mit seiner älteren Schwester Sarah teilte. John und Diana standen sich in ihrer Kindheit sehr nahe; sie hatten viele gemeinsame Interessen und Leidenschaften – wie Reiten und Musizieren – und wurden oft bei Familienveranstaltungen zusammen gesehen.

Als John fünfzehn Jahre alt war, nahm sein Leben jedoch eine verheerende Wendung. Nach einem schweren Motorradunfall war er vom Hals abwärts gelähmt und an den Rollstuhl gefesselt. Trotz des medizinischen Fortschritts und technischer Hilfsmittel verschlechterte sich Johns Zustand mit der Zeit. Im Jahr 2001 verstarb er im Alter von nur 41 Jahren an „Herzversagen aufgrund von Komplikationen durch seine Lähmung“.

Johns früher Tod hatte große Auswirkungen auf Dianas Leben; der Verlust ihres geliebten Bruders war für sie zweifellos ein schwerer Schlag. Sie nahm sowohl an seiner Verlobungsfeier 1986 als auch an seiner Beerdigung 2001 teil – bei der sie eine emotionale Trauerrede hielt – und zeigte so, wie viel er ihr bedeutete. Bis heute wird John von denen, die ihn kannten, und von seinen Geschwistern, die ihn sehr vermissen, in guter Erinnerung behalten.

Diana, Princess of Wales Geschwister

Die Bedeutung der Geschwisterbeziehung

Die Geschwisterbeziehung zwischen Diana, Prinzessin von Wales, und ihren Geschwistern war sehr wichtig. Diana und ihre Geschwister wuchsen gemeinsam im selben Haus auf und entwickelten eine enge Bindung. Als erstes Kind ihrer Eltern, Frances Shand Kydd und John Spencer, wurde Dianas Erziehung durch diese besondere Beziehung zu ihren Geschwistern geprägt. Sie suchte oft bei ihnen Rat und Trost, während sie sich durch das Leben in der Welt bewegte.

Diana verbrachte die meiste Zeit damit, von ihrem älteren Bruder Charles Spencer zu lernen, der seine Liebe zu Kunst und Literatur mit ihr teilte. Neben Charles hatte Diana noch zwei Schwestern: Sarah und Jane Spencer. Sarah spielte eine Schlüsselrolle dabei, Diana beim Übergang ins Erwachsenenalter zu helfen und spendete ihr in schwierigen Zeiten Trost. Jane diente Diana als Vertrauensperson, mit der sie über alles reden konnte.

Die Geschwister standen sich so nahe, dass sie alle gemeinsam an königlichen Veranstaltungen und Familienurlauben teilnahmen. So besuchte die gesamte Familie vor Dianas Hochzeit mit Prinz Charles 1981 die St. Paul’s Cathedral in London. Auch nach der Heirat blieben sie durch Briefe und Telefonanrufe verbunden; einmal schrieb Charles sogar einen Brief, um zu betonen, dass er sich immer noch als Teil der Familie betrachte.

Diese starken familiären Bindungen wurden besonders während der Feierlichkeiten zum Goldenen Thronjubiläum von Königin Elisabeth II. deutlich, als alle vier Spencer-Kinder an der Seite ihrer Mutter auf dem Balkon des Buckingham Palace erschienen. Dies zeigte, wie eng Diana mit ihren Geschwistern verbunden blieb, obwohl sie schon fast 20 Jahre vor diesem Ereignis in die königliche Familie eingeheiratet hatte.

Die Bedeutung dieser Verbindung zwischen den Geschwistern zeigt sich darin, dass sie einige von Dianas ergreifendsten Momenten in ihrem Leben beeinflusst hat – von der Zeit, die sie in ihrer Kindheit mit ihnen verbrachte, bis hin zur Unterstützung in turbulenten Zeiten – und dient als inspirierende Erinnerung daran, was erreicht werden kann, wenn Familien durch bedingungslose Liebe und gegenseitigen Respekt vereint sind.

Sharon Battiste Ex Freund und andere interessante Themen

Diana Spencer Eltern

Diana, Princess of Wales, wurde am 1. Juli 1961 als Diana Frances Spencer geboren. Sie war das dritte von insgesamt vier Kindern von John Spencer, dem 8. Earl Spencer, und seiner ersten Ehefrau Frances Spencer, geborene Roche.

  1. John Spencer, 8. Earl Spencer
  2. Frances Spencer, geborene Roche

Diana, Princess of Wales, wurde in eine aristokratische Familie hineingeboren. Ihr Vater, John Spencer, war der 8. Earl Spencer und ein direkter Nachfahre von König Charles II. Ihre Mutter, Frances Spencer, war die Tochter von Edmund Roche, dem 4. Baron Fermoy.

John Spencer war ein hoch angesehener Mann und spielte eine wichtige Rolle in der britischen Gesellschaft. Er war Mitglied des britischen Parlaments und wurde für seine philanthropische Arbeit geschätzt. Frances Spencer war eine liebevolle Mutter und engagierte sich ebenfalls für wohltätige Zwecke.

Diana wuchs in einer privilegierten Umgebung auf und genoss eine behütete Kindheit. Trotz des aristokratischen Hintergrunds ihrer Familie war es den Eltern wichtig, ihren Kindern Bodenständigkeit zu vermitteln und ihnen normale Werte beizubringen.

Diana, Princess of Wales, war ihren Eltern sehr verbunden und empfand eine tiefe Zuneigung zu ihnen. Sie beschrieb ihre Kindheit als glücklich und behauptete, dass ihre Eltern ihr die Liebe und Unterstützung gaben, die sie brauchte, um zu einer selbstbewussten Frau heranzuwachsen.

Obwohl ihre Eltern sich später scheiden ließen, blieb Diana eine enge Beziehung zu ihnen. Ihr Vater verstarb jedoch tragischerweise im Jahr 1992, bevor er ihre Hochzeit mit Prinz Charles miterleben konnte. Ihre Mutter, Frances Spencer, starb 2004.

Fazit:

Die Eltern von Diana, Princess of Wales, prägten sie auf vielfältige Weise. Ihre Erziehung und die Werte, die sie von ihnen lernte, hatten einen großen Einfluss auf ihr Leben und ihre spätere Arbeit als Mitglied des Königshauses.

Insgesamt hatten die Geschwister und Eltern von Diana, Princess of Wales, eine bedeutende Rolle in ihrem Leben. Ihre enge Beziehung zu ihnen half ihr, sich zu einer außergewöhnlichen Frau zu entwickeln, die sich für wohltätige Zwecke einsetzte und die Herzen von Millionen Menschen weltweit berührte.

Diana, Princess of Wales, wird nicht nur als eine legendäre Figur in der Geschichte des britischen Königshauses erinnert, sondern auch als Schwester, Tochter und Mutter, die tiefe Bindungen zu ihrer Familie hatte. Ihre Geschwister und Eltern sind wichtige Teile ihres Erbes und werden immer mit ihr verbunden sein.

Diana, Princess of Wales Geschwister

Neueste Artikel

Christoph Daum Vermögen: Die Erfolge und das Vermögen des ehemaligen Fußballtrainers

Christoph Daum ist eine bekannte Persönlichkeit im Bereich des Fußballs. Er ist nicht nur...

Yvo van Regteren Altena: Ein Talent der Kreativbranche

In Berlin, inmitten des pulsierenden Herzens der Stadt, habe ich einmal eine faszinierende Begegnung...

Jack Nicholson Vermögen: Eine Einblick in den Reichtum des Hollywood-Stars

In einer kalten Berliner Nacht, eingekuschelt in eine Decke und mit einem heißen Kakao...

Die Anica Dobra Krankheit: Eine tragische Geschichte um Lena Meyers Freundin Anica Dobra

Als langjähriger Blogger aus Berlin, Deutschland, habe ich im Laufe der Jahre viele Themen...

Mehr wie das

Christoph Daum Vermögen: Die Erfolge und das Vermögen des ehemaligen Fußballtrainers

Christoph Daum ist eine bekannte Persönlichkeit im Bereich des Fußballs. Er ist nicht nur...

Yvo van Regteren Altena: Ein Talent der Kreativbranche

In Berlin, inmitten des pulsierenden Herzens der Stadt, habe ich einmal eine faszinierende Begegnung...

Jack Nicholson Vermögen: Eine Einblick in den Reichtum des Hollywood-Stars

In einer kalten Berliner Nacht, eingekuschelt in eine Decke und mit einem heißen Kakao...